Schlagwort: Rückforderungen

Rückforderungen vermeiden

Das Jahr 2022 stellt die Ärzte/innen vor weitere Hürden…

Zulassungsbeschränkungen, unangemessene Wartezeiten bei behördlichen Instanzen, Mehrkosten durch den obligatorischen Versand der Rechnungskopie – und zum krönenden Abschluss ist in den letzten Wochen vermehrt zu beobachten, dass den Ärzten/innen das Leben schwer gemacht wird, in dem ihnen Briefe und Rückforderungsandrohungen im Zusammenhang mit der Abrechnung zugestellt werden.

Aus Beratersicht sind folgende Massnahmen empfehlenswert, um unangenehme und kostspielige Rückzahlungen zu vermeiden:

  • Korrekte Anwendung des TARMED
  • Überprüfung der Leistungserfassung in Ihrer Praxis
  • Überprüfen Sie mit Ihrem Softwareanbieter, dass sämtliche Updates (TARMED, Analysenliste, Spezialitätenliste, MiGel etc.) regelmässig durchgeführt werden und auf dem aktuellen Stand sind
  • Dokumentieren Sie sämtliche Leistungen minuziös – insbesondere die Leistungen in Abwesenheit des Patienten

Sollten Sie einen Brief von der tarifsuisse oder der Krankenkasse erhalten, wenden Sie sich an eine/n Berater/in mit Erfahrung in diesem Bereich. Gerne bin ich für Sie da.